Aktuelles

Volles Haus beim Frühjahrsschwimmfest in Wetzlar

von Ines Peters-Försterling

Wetzlar. Zum 13. Mal trug die Schwimmabteilung des TV Wetzlar 1847 das Frühjahrsmeeting aus, zu dem 54 Vereine mit 776 Sportlern 4286 Starts meldeten. Platzierungen unter den Top 3 waren an diesem Wochenende nicht das vorrangige Ziel von Trainerin Nathalie Richter, die bei dem 3-tägigen Großevent 15 Schwimmer aus den Leistungsgruppen des Marburger SV ins Rennen schickte. „Insbesondere meine jüngeren Qualifikanten sollen die Halle testen, da die diesjährigen Hessischen Meisterschaften hier im Europabad auf der Langbahn stattfinden“, so Richter. …

Weiterlesen …

MSVler schwimmen in Bestzeitlaune

von Ines Peters-Försterling

Pohlheim. Mit 1831 Starts aus 26 Vereinen und 389 Teilnehmern fielen die diesjährigen Meldezahlen beim 43. Frühjahrsmeeting im Hallenbad Pohlheim moderater als im Vorjahr aus. An beiden Wettkampftagen schickte Trainerin Nathalie Richter aus den Leistungsgruppen des Marburger SV dreizehn Schwimmer auf der 50-Meter-Bahn ins Rennen, die sich mit 17 Medaillenplätzen – davon 7 Gold-, 3 Silber- und 7 Bronze- sowie 39 persönlichen Bestleistungen empfahlen. Obwohl sie auf der Langbahn bisher …

Weiterlesen …

Deutsche Mannschaftsmeisterschaften Bezirk West: Undankbarer 4. Platz für Marburger SV

von Ines Peters-Försterling

Frankenberg. 16 Mannschaften – davon 10 Männer- und 6 Frauenmannschaften – waren für den Bezirkslauf der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften (DMS) gemeldet, der vom Frankenberger SV im Ederberglandbad ausgetragen wurde. Vier Bezirksligen kämpfen jedes Jahr um den Aufstieg in die nächsthöhere Liga, wobei dies nur die drei punktbesten Mannschaften schaffen. Mit der Vorgabe von höchstens vier Starts pro Schwimmer, sind alle 26 Strecken des Wettkampfprogramms zweimal zu absolvieren.  Krankheitsbedingte Ausfälle machten …

Weiterlesen …

Jan Prennig wird zweifacher Hessischer Meister

von Ines Peters-Försterling

Dillenburg. Am Wochenende veranstaltete der TV Dillenburg im Sport- und Familienbad Aquarena die alljährlichen Hessischen Meisterschaften „Lange Strecken“, bei der alle Altersklassen in einer Veranstaltung über 800 m und 1500 m Freistil sowie 400 m Lagen starten. 35 Vereine gaben 464 Einzelmeldungen von 464 Teilnehmern ab.  Wie schon in der Vergangenheit trat Jan Prennig (Jg. 1993) als einziger Schwimmer des Marburger SV im Altersklassenvergleich in der Altersklasse (AK) 25 über …

Weiterlesen …

"Welcher Verein? M S V!"

von Ines Peters-Försterling

Marburg. Traditionell beschließt der Marburger SV sein Jahr mit der Austragung des Weihnachtskriteriums, das in der der 51. Auflage im heimischen Sport- und Freizeitbad Aquamar veranstaltet wurde. 18 Vereine aus Hessen, Thüringen und Nordrhein-Westfalen folgten mit 263 Teilnehmern der Einladung nach Marburg an die Lahn.  Aus dem Anfänger-, Nachwuchs- und dem Leistungsbereich präsentierte der Marburger SV mit 62 Schwimmern wiederum eine kleine Auswahl seiner gesamten Bandbreite, die sich mit 34 Gold-, 36 Silber- und 32 Bronzemedaillen …

Weiterlesen …

Peter Böhm tritt erfolgreich zur Titelverteidigung an

von Ines Peters-Försterling

Hannover. Zum vierten Mal wurden die Deutschen Kurzbahn-Meisterschaften in der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover ausgetragen. Das nunmehr fertig sanierte Stadionbad erfreute sich an drei Wettkampftagen mit über 1000 Masterssportlern aus 264 Vereinen, die knapp 4000 Einzel- und Staffelmeldungen abgaben, regen Zuspruchs. Neben der Stamm-Equipe des Marburger Schwimmvereins mit Dr. Peter Böhm (AK 40), Christian Meißner, Fabian Grün und Steffen Dommermuth (alle AK 35), gab Jan Prennig (AK25) bei diesem Großevent auf der Kurzbahn sein …

Weiterlesen …

MSVler überzeugen in Eisenach

von Ines Peters-Försterling

Eisenach. In der 22. Auflage veranstaltete der Eisenacher SSV sein Einladungsschwimmfest, dass im Sportbad Aquaplex ausgetragen wurde. 157 Teilnehmer aus 12 Vereinen meldeten 744 Einzel- und Staffelstarts, davon 21 Schwimmer aus den Leistungsgruppen des Marburger SV. Obwohl die Mannschaft um Trainerin Nathalie Richter durchweg mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte, waren sie 69-mal in den Medaillenrängen (37 Gold, 19 Silber und 13 Bronze) zu finden.   Sebastian Kuske (Jg. 2004) profitierte nicht zuletzt durch technisch …

Weiterlesen …